Visitor Map von www.maploco.com

Montag, 24. April 2017

Not on my watch, motherfucker!



Natürlich freue ich mich auf den zweiten Deadpool-Film. Der erste war fantastisch und von Ryan Reynolds als Deadpool kann ich wohl erstmal nicht genug bekommen. Ich habe jedoch die leise Befürchtung, dass Teil 2 viel von dem anarchischen Charme von Teil 1 einbüßen wird (auch weil sie den Regisseur gewechselt haben). Genau das Gleiche befürchte ich übrigens auch bei Kingsman 2 (dazu könnte ich auch mal einen Post schreiben). Naja, dieser Short ist auf jedenfall definitv auf dem absurden hilarity Level von Teil 1 und macht Lust auf mehr.

Montag, 27. März 2017

What's your superpower? - I'm rich.


Dieser Film sieht super aus. Ich freue mich am meisten auf Aquaman und Wonder Woman, aber auch Flash und Cyborg machen Lust auf mehr (ganz besonders, da ich in diesen Film so ganz ohne Vorwissen reingehen werde). Ben Affleck als Batman ist immer noch wunderbar, wie das obere Zitat beweist. Ich freu mich auf jeden Fall auf Justice League! We truly live in an age blessed with superhero movies!

Mittwoch, 8. März 2017

Hidden no longer

Der erste Film, den ich dieses Jahr gesehen habe, ist Hidden Figures. Er handelt von drei afro-amerikanischen Frauen, die während des Space Races bei NASA arbeiten und sich doppelter Diskriminierung und wissenschaftlichen Problemen stellen müssen. Katherine Johnson, Dorothy Vaughn und Mary Jackson leisten für die Weltraumbehörde wichtige Arbeit und müssen dennoch heftig um Anerkennung und sogar Respekt kämpfen. Der Film zeigt ihre Anstrengungen und ihre Leistungen anschaulich und spannend. Taraji P. Henson, Octavia Spencer und Janelle Monae spielen die Hauptcharaktere bestechend und emotional. Dieser Film erinnert uns daran, dass die Leistungen und Erfolge von diskriminierten Gruppen oftmals in Vergessenheit geraten und wie wichtig es ist, dagegen anzugehen und uns zum Beispiel an diese fantastischen Wissenschaftlerinnen erinnern.


 Sehvergnügen: ***1/2
Spannungsfaktor: ****
Geschichte: ****
Charaktere: ****1/2
insgesamt: ***** ***

Satori is gonna start writing posts again hopefully




Montag, 6. März 2017

1st post 2017

Nun ist es schon fast wieder Frühling und schon der dritte Monat dieses Jahres. Alle möglichen Filme sind schon gelaufen sowie die Oscars. Alles mögliche ist schon passiert, aber dieses hier ist mein erster Post dieses Jahr.

Ich bin nun am Ende meines Bachelorstudiums und das nimmt dann doch schon viel Zeit in Anspruch.

Naja, das wird jetzt erstmal auch noch nicht besser. Aber ich hoffe wenigstens ab und zu mal was schreiben zu können.

Und natürlich wünsche ich euch noch ein sehr verspätetes neues Jahr!

Satori needs to tell you about her DnD escapades

Freitag, 30. Dezember 2016

A very Star Wars Christmas 2

Und hier präsentiere ich meinen zweiten Star Wars Adventskalender. Dieser hier war nicht mit Schokolade, sondern mit sinnlosen Krimskrams bestückt. Hat sich aber natürlich trotzdem gelohnt.

A very Star Wars Christmas 1

Nun ist Weihnachten ja schon etwas her, aber ich möchte euch trotzdem noch nachträglich frohe Feiertage wünschen! Ich hoffe ihr hattet alle eine schöne Zeit, ob ihr jetzt Weihnachten feiert oder nicht. Ich präsentiere euch außerdem den diesjährigen Star Wars Adventskalender feat. Episode 7.

Rebellions are build on hope

Natürlich habe ich Rogue One in der Mitternachtspreview gesehen. Wie hätte es denn auch anders laufen können? Schon vorher hatte ich mich sehr auf diesen Ergänzungsfilm gefreut und das auch durchaus zu Recht.
Es folgen je eine Spoilerfreie und eine Spoilerdurchsetzte Bewertung.

Dieser Post beinhaltet KEINE Spoiler.

Rogue One hat einen ganz anderen Ton als die anderen Filme der Saga. Wohingegen Star Wars ein Weltraummärchen ist, ist Rogue One ganz klar ein Weltraumkriegsfilm. Es gibt keine Jedi, die die Helden spielen könnten, und die 'Guten' sind nicht nur maßlos unterlegen, sondern auch nicht hundertprozent objektiv gut. Dieser Film reflektiert darüber, was es bedeutet an einer Rebellion teilzuhaben. Das Hauptthema ist Opferbereitschaft. Was ist jeder einzelne bereit für ein höheres Ziel zu geben? Was ist die potentielle Freiheit vom Imperium wert? Dazu lernen wir unterschiedliche Charaktere kennen, die diese Fragen auf unterschiedliche Weise beantworten und zu Spiegeln für den Zuschauer werden. Zusätzlich zu diesen wundervollen Dingen, präsentiert Rogue One außerdem noch neue originelle Welten und zu den fantastischen menschlichen Charakteren einen herrlichen Roboter.

Fazit: der Film hat mir gefallen, gerade weil sein Ton ernster und düsterer war. Trotz alledem hat er nie seinen zugrundeliegenden Optimismus verloren, denn dass Hoffnung es immer wert ist, ist das, was man aus diesem Film mitnimmt.

Satori felt so much watching this movie

Wie ich darauf kam einen Blog zu starten

Ich habe ein tolles Buch, das da heißt "101 Dinge, die du getan haben solltest, bevor du alt und langweilig bist" Ding Nummer 36 fällt unter die Kategorie Hobbys und heißt "Starte einen Blog". Und genau das tue ich jetzt gerade.
Viele Grüße
Satori